Korsika 2017
Familienurlaub Nr. 2 in diesem Jahr. Wir wollten einmal 2 Wochen nur kurze Hosen und T-Shirts tragen aber es sollte auch nicht zu überlaufen sein. Der erste Punkt ist auf Korsika sicher und auch Punkt zwei ist zumindestens an der Westküste trotz Haptsaison noch fast erfüllt. Es folgte daher mein neunter Besuch auf Korsika und damit auch mein 30jähriges Korsika Jubiläum, man bin ich alt.

 


Dead Vlei
Da meine Frau und mein Sohn sowieso noch nie auf Korsika waren fand ich das ein Besuch in Bonifacio dazu gehört, beim ersten Mal. Also fuhren wir direkt nach dem Verlassen der Fähre in Bastia die Ostküste bis in den Süden hinunter. Hier erfüllt sich der Punkt, mit dem "nicht überlaufen" leider nicht aber das wusste ich und daher war es auch keine Überraschung. Trotzdem bekamen wir auf dem Campingplatz am Plage de Rondinara noch einen guten Platz für unser Zelt, nur die Autos mussten draußen parken. So bekommt man natürlich auch viel mehr Zelte unter. Beim Besuch in Bonifacio staute sich der Verkehr an der einzigen Zufahrt in die Stadt, zum Glück verliefen sich die Massen dann vor Ort. Ansonsten genossen wir den Plage de Rondinara und die angenehme Wassertemperatur des Mittelmeers.
Messum Krater
Nach 4 Nächten wechselten wir an die Westküste an die Bucht von La Liscia. Bei meinem vorigem Besuch war mir schon das Hinweis Schild zum Camping a Marina aufgefallen, der direkt am Strand von La Liscia liegt. Nach einem Besuch auf der Internetseite des Campingplatzes hatten wir uns diesen als Ziel für unsere zweite Woche ausgeguckt. Im Gegensatz zur Ostküste war der Platz gefüllt aber nicht überfüllt und wir bekamen einen schönen Platz mit künstlichem Schattenspender und Betonboden für Tisch und Stühle. Sah merkwürdig aus, war aber sehr praktisch. Vom Zelt waren es keine 5 Minuten zum Strand und da stand ich wieder an dem Ort wo ich mich vor 30 Jahren bei meinem ersten Besuch auf Korsika in diese Insel verliebt habe. Damals, mit 17, reiste ich mit Rainbow Tours mit dem Bus das erste Mal dorthin. Rainbow Tours gibt es nicht mehr, am Strand von La Liscia hat sich zum Glück sehr wenig verändert.
Wüstenelefanten
Wir wechselten relaxen am Zelt und Strand mit Unternehmungen ab. Wir wanderten in der Spelunca Schlucht bergauf bis zum Ponte a Zaglia. Wanderten in der Calanche bis zum Aussichtspunkt ??? und fuhren in die Berge bis nach Socia und liefen hoch zum Lac de Creno. So habe ich tatsächlich neue Sachen gesehen. Wenn man ein Motorrad dabei hat fährt man doch lieber als zu wandern. Nur kamen mir die Strecken mit dem Auto alle doppelt so lange und weit vor aber wir waren wahrscheinlich auch wirklich doppelt so lange unterwegs.
Auf jeden Fall war dies neunte Mal nicht das letzte Mal und ich werde immer wieder auf diese wunderbare Insel im Mittelmeer reisen. Ich hoffe das die Entwicklung auf Korsika so bleibt wie in den letzten 30 Jahren und weiterhin keine Hotelburgen entstehen.